Navigation überspringen Sitemap anzeigen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. Unser Online-Shop richtet sich ausschließlich an Verbraucher.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

2. Vertragspartner, Vertragsschluss, Korrekturmöglichkeiten

Der Kaufvertrag kommt zustande mit Mein Aquariumprofi, Jeffrey Möwert.

Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Sie können unsere Produkte zunächst unverbindlich in den Warenkorb legen und Ihre Eingaben vor Absenden Ihrer verbindlichen Bestellung jederzeit korrigieren, indem Sie die hierfür im Bestellablauf vorgesehenen und erläuterten Korrekturhilfen nutzen. Durch Anklicken des Bestellbuttons geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Zugangs Ihrer Bestellung erfolgt per E-Mail unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung.

Wann der Vertrag mit uns zustande kommt, richtet sich nach der von Ihnen gewählten Zahlungsart:

Vorkasse
Wir nehmen Ihre Bestellung durch Versand einer Annahmeerklärung in separater E-Mail innerhalb von zwei Tagen an, in welcher wir Ihnen unsere Bankverbindung nennen.

PayPal
Im Bestellprozess werden Sie auf die Webseite des Online-Anbieters PayPal weitergeleitet. Dort können Sie Ihre Zahlungsdaten angeben und die Zahlungsanweisung an PayPal bestätigen. Nach Abgabe der Bestellung im Shop fordern wir PayPal zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf und nehmen dadurch Ihr Angebot an.

Barzahlung bei Abholung
Sie zahlen den Rechnungsbetrag bei der Abholung bar.

3. Vertragssprache, Vertragstextspeicherung

Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.

Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB in Textform zu. Der Vertragstext ist aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.

2.2 Sonderanfertigungen, Aquariumbau

Bitte klären Sie die Maße des Aquariums mit Ihren Gewerken vor Ort ab. Wir übernehmen keine Handwerklichen tätigkeiten in Ihrer Wohnung oder Haus.
Nach Auftragserteilung werden 50% des Auftragswertes im voraus fällig. Die Restzahlung werden vor Auslieferung fällig.

Wir behalten uns vor, 10% Abweichung + oder - , im Nachgang vom Auftragswert anzupassen. Dies kann durch Mehraufwand oder kleine Änderungen am Projekt entstehen.


4. Lieferbedingungen

Zuzüglich zu den angegebenen Produktpreisen kommen noch Versandkosten hinzu. Näheres zur Höhe der Versandkosten erfahren Sie bei den Angeboten.

Sie haben grundsätzlich die Möglichkeit der Abholung bei Mein Aquariumprofi, Tuchmacherstraße 42, 14482 Potsdam, Deutschland zu den nachfolgend angegebenen Geschäftszeiten: nach Vereinbarung

5. Bezahlung

In unserem Shop stehen Ihnen grundsätzlich die folgenden Zahlungsarten zur Verfügung:

Vorkasse
Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in separater E-Mail und liefern die Ware nach Zahlungseingang.

PayPal
Im Bestellprozess werden Sie auf die Webseite des Online-Anbieters PayPal weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über PayPal bezahlen zu können, müssen Sie dort registriert sein bzw. sich erst registrieren, mit Ihren Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Nach Abgabe der Bestellung im Shop fordern wir PayPal zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird durch PayPal unmittelbar danach automatisch durchgeführt. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang.

Barzahlung bei Abholung
Sie zahlen den Rechnungsbetrag bei der Abholung bar.

6. Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

7. Transportschäden

Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte, keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.

8. Gewährleistung und Garantien

Soweit nicht nachstehend ausdrücklich anders vereinbart, gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
Bei gebrauchten Waren gilt: wenn der Mangel nach Ablauf eines Jahres ab Ablieferung der Ware auftritt, sind die Mängelansprüche ausgeschlossen. Mängel, die innerhalb eines Jahres ab Ablieferung der Ware auftreten, können im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsfrist von zwei Jahren ab Ablieferung der Ware geltend gemacht werden.
Die vorstehenden Einschränkungen und Fristverkürzungen gelten nicht für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden
• bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit
• bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung sowie Arglist
• bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten)
• im Rahmen eines Garantieversprechens, soweit vereinbart oder
• soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.
Informationen zu gegebenenfalls geltenden zusätzlichen Garantien und deren genaue Bedingungen finden Sie jeweils beim Produkt und auf besonderen Informationsseiten im Online-Shop.

Kundendienst: Kundensupport: 0331 / 704 704 29 MO-FR 9:00 Uhr - 15:00 Uhr

9. Haftung

Für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden, haften wir stets unbeschränkt
• bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit
• bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung
• bei Garantieversprechen, soweit vereinbart, oder
• soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.
Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf, (Kardinalpflichten) durch leichte Fahrlässigkeit von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen ist die Haftung der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss.
Im Übrigen sind Ansprüche auf Schadensersatz ausgeschlossen.


10. Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier [https://ec.europa.eu/consumers/odr/] finden. Verbraucher haben die Möglichkeit, diese Plattform für die Beilegung ihrer Streitigkeiten zu nutzen.

Zur Beilegung von Streitigkeiten aus einem Vertragsverhältnis mit einem Verbraucher bzw. darüber, ob ein solches Vertragsverhältnis überhaupt besteht, sind wir zur Teilnahme an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht verpflichtet. Zuständig ist die Universalschlichtungsstelle des Bundes am Zentrum für Schlichtung e.V., Straßburger Straße 8, 77694 Kehl am Rhein, http://www.universalschlichtungsstelle.de [http://www.universalschlichtungsstelle.de]. An einem Streitbeilegungsverfahren vor dieser Stelle werden wir nicht teilnehmen.


AGB für die Aquariumwartung und Aufbau von Aquariumanlagen:

§ 1 Auftragsinhalt

Die Leistung des Auftragsnehmers umfasst die komplette Pflege und Wartung des oben bezeichneten Aquariums.
In diesem Zusammenhang zu erfolgende Pflegetermine entnehmen Sie dem Angebotstext, oben.

Die Termine sind unter Berücksichtigung der Geschäftszeiten des Auftragnehmers im Voraus individuell zu vereinbaren.
Der Auftragnehmer wird nach Bedarf neben ästhetischen Reinigungsarbeiten des Beckens, die Reinigung und Wartung der Mechanik sowie Filter vornehmen, die Wasserwerte kontrollieren und bei Bedarf einstellen sowie nach äußeren Gesichtspunkten die Vitalität der Tiere beobachten und bei Bedarf Hinweise zur Haltung und Fütterung geben. Es wird ein Wartungsbuch geführt.


§ 2 Laufzeit

Die Laufzeit des Vertrages beträgt: 12 Monate. Wird der Vertrag nicht mit einer Frist von
3 Monaten vor Vertragsablauf schriftlich gekündigt, verlängert sich der Vertrag automatisch um jeweils 1 Monat. Kündigung jederzeit mit einem Monat Kündigungsfrist nach Ablauf der Mindestlaufzeit.
Für die Richtigkeit der Kündigung ist der Eingang der Kündigung beim Auftragnehmer entscheidend.
Die Parteien haben das Recht zur außerordentlichen Kündigung des Vertrages im Fall des fortgesetzten Verzuges (Leistung- oder Zahlungsverzug) nach vorangegangener schriftlicher Mahnung mit 14- tägiger Nachfrist zur Leistungserfüllung.
Dem Auftraggeber steht ferner das Recht zur außerordentlichen Kündigung zu, soweit der Auftragnehmer eine nachweisbar von ihm zu verantwortende Schlechtleistung nach vorangegangener Abmahnung mit Aufforderung zur Nachbesserung nicht binnen 10 Tage beseitigt hat. Dem Auftragnehmer steht hingegen das Recht zu, den Nachweis zu führen, dass die Schlechtleistung nicht von ihm zu vertreten ist.
Im Übrigen ist die außerordentliche, einseitige Kündigung seitens des Auftragnehmers möglich..
Die Parteien setzen den Bestand des oben beschriebenen Aquariums als Geschäftsgrundlage voraus. Sollte der Betrieb des Aquariums dem Auftraggeber, gleich aus welchem Grunde nicht weiter möglich sein, werden die Parteien den Vertrag einvernehmlich für beendet erklären. Hier muss jedoch eine Ablösesumme in Höhe von 30% vom Brutto-Jahresauftragswert vom Auftraggeber gezahlt werden, sollte der Vertrag noch mehr als 3 Monate laufen.


§ 3 Vergütung

Die Vergütung des Auftragnehmers wird in einem separaten Angebot geregelt.
Für Materialen erfolgt eine separate Aufstellung und Abrechnung.
Über die individuellen Marktangebote setzt der Auftragnehmer den Auftraggeber vorab in Kenntnis. Der Auftragnehmer garantiert insoweit gewöhnliche ortsübliche Händlerpreise. Sollte der Auftragnehmer andere Materialien einsetzen wollen, ist dies unter Beachtung der Gewährleistung mit dem Auftragnehmer im Einzelfall zu vereinbaren.
Die Vergütung erfolgt im Voraus, zum jeweils 1. des Monats. Bar kann dieser Betrag auch bezahlt werden.
Sollte die Vertragsleistung aus Gründen, die der Auftragnehmer nicht zu vertreten hat, nicht erbracht werden können, bleibt der Vergütungsanspruch hiervon unberührt. Kommt der Auftraggeber länger als 14 Tage in Zahlungsverzug, steht dem Auftragnehmer ein Zurückbehaltungsrecht zu ohne, dass dessen fällige und zukünftige Vergütungsansprüche davon betroffen wären.
Die Vergütung beinhaltet nicht die Kosten der erforderlichen Materialien.
Wir behalten uns eine jährliche Steigerung, jeweils zum Ende des Jahres, in Höhe von 3% der monatlichen Gesamtsumme des Pflegevertrages vor. Dies argumentieren wir mit jährlich Steigenden Lohn-, Material und Spritkosten.


§ 4 Pflichten des Auftraggebers

Der Auftraggeber hat dem Auftragnehmer zu den vereinbarten Terminen Zugang zu dem Aquarium sowie erforderliche Wasser- und Abwasseranlagen wie ggf. Materiallager zugänglich zu halten. Bei Meerwasseraquarien: Sollte der Auftraggeber selbst eine Osmose Anlage besitzen, ist durch entsprechenden Betriebseinsatz die Verfügbarkeit von Osmose Wasser in ausreichenden Umfang sicher zu stellen.
Auffälligkeiten im Becken oder der Anlage hat der Auftraggeber unverzüglich den Auftragnehmer mitzuteilen.


§ 5 Gewährleistung für erbrachte Dienstleistungen / Haftungsausschluss

Die Leistungen des Auftragnehmers im Rahmen des Installations-Vertrages wird als Dienstleistung verstanden. Gewährleistungsansprüche sind insoweit ausgeschlossen. Der Auftragnehmer haftet jedoch für etwas von ihm zu verantwortenden Schaden am Eigentum des Auftraggebers, der im Rahmen der Vertragsleistung von ihm oder eingesetzten Erfüllungshilfen verursacht wurde.
Die Haftung für Schäden aus leichter Fahrlässigkeit sind ausgeschlossen.
Es kommt zum Haftungsausschluss, soweit der Auftraggeber ohne Absprache mit dem Auftragnehmer Tiere oder Mittel dem Aquarium zugesetzt hat, die als kausale Schadensursache im jeweiligen Einzelfall nicht einwandfrei und offensichtlich auszuschließen sind.
Sollte die Dienstleistung nicht sach- und fachgerecht erbracht worden sein, hat der Auftraggeber den Auftragnehmer unverzüglich zur Nachbesserung mit einer Frist von 10 Tagen aufzufordern.
Mögliche Haftung Ansprüche gegen den Auftragnehmer, die nicht binnen maximal 14 Tage nach Erkennbarkeit des Schadens bzw. der Schlechtleistung angemeldet worden sind verfallen.


§ 6 Gewährleistung für auftragnehmerseits eingesetztes Material

Auf Leuchtmittel übernimmt der Auftragnehmer keine Garantie. Ebenfalls sind Garantie- und Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen, soweit diese lebenden Tiere betreffen.
Für alle nicht Auftragnehmer selbst hergestellten Geräte / Materialien gilt die Garantie des jeweiligen Herstellers oder Lieferanten. Im Garantiefall wendet sich der Auftraggeber an die auf die Garantiekarte / Bezugsschein angegebene Adresse des Herstellers oder Lieferanten. Auch der Auftragnehmer leitet die Garantiefallanzeige allein an den Hersteller oder Lieferanten weiter.


§ 7 Nebenabreden / Schriftformklausel

Mündliche Nebenabreden wurden nicht getroffen. Änderungen oder Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen ebenfalls der Schriftform.

§ 8 Bildrechte


Der Auftraggeber gibt hiermit die Erlaubnis, dass Bilder von seinem Aquarium gemacht werden dürfen und die Verwendung für alle Medien zulässig ist (z. B. Drucksachen, Onlinemedien, Präsentationen).
Sie haben jederzeit auch nach der Veröffentlichung das Recht, Ihre Zustimmung nachträglich zurückzuziehen. Wir löschen dann die Bilder, sofern dies technisch möglich ist, sofort.
Wir veröffentlichen die Bilder immer ohne Angaben zu Ihrer Person oder Adresse.
Wir werden die Rechte an den in das Internet eingestellten Fotos nicht an Dritte veräußert, abgetreten usw.


§ 9 Salvatorische Klausel

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieses Vertrages rechtsunwirksam sein oder werden, so soll dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt werden. Die ungültigen Bestimmungen werden schnellstmöglich durch eine andere Bestimmung ersetzt, die dem wirtschaftlichen Gehalt der rechtsunwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.


§ 10 Schriftform

Mit Ihrer Unterschrift stimmen Sie zu, dass beide Parteien die Vereinbarung mit einer elektronischen oder einer handgeschriebenen Signatur autorisieren.


§ 9 Schriftform

Mit Ihrer Unterschrift stimmen Sie zu, dass beide Parteien die Vereinbarung mit einer elektronischen oder einer handgeschriebenen Signatur autorisieren.

Zum Seitenanfang